Belleruche im Blue Shell

Gestern waren wir in einem Konzert von der Band Belleruche im Blue Shell. Der Tag war anstrengend, aber die Akustik im Raum war viel, viel anstrengender. Manchmal ist halt auch der Unterscheid zwischen Live und YouTube gewaltig. In diesem Fall ist es echt schwierig gewesen zu sagen, warum sich das Ganze nicht so gut angefühlt hat. Die Band besteht aus drei Mitgleidern, zwei Musiker und eine Sängerin, bei der man kaum Wörter auseinander halten kann. Die Musik war ok, aber leider war sie nach meinem Empfinden lauter wie die Sängerin und das sollte doch eigentlich nicht sein. Die Sängerin ist charmant, aber nicht unbedingt für die kleine Bühne. Mir kam die ganze Band wie in einem abgeschlossenen Kasten vor. Die Bar Blue Shell ist klein mit einer kleinen Bühne, einer kleinen Theke und kleinen Tischen und normalerweise würde sie mir wahrscheinlich als gemütlich vorkommen, aber nicht gestern. Sie war nicht voll und man konnte ohne gesehen zu werden unauffällig gehen. Und das war schade, man kommt schließlich nicht für ein paar Lieder, es waren ein paar nette Lieder dabei und die Musik ist auch anregend, aber es war alles nicht mein Fall.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s